KiBiTa_2020_V1.000_bnnr

Kinderbibeltage

Rund 100 Kinder kommen jährlich im Herbst zu den KiBiTa ins Gemeindehaus, erleben hautnah Geschichten der Bibel und haben stets eine Menge Spaß in Kleingruppen, Workshops und bei Spielen im benachbarten Park.

KiBiTa 2020

2020 wird sich alles um Priska & Aquila drehen: Was es hier wohl wieder zu entdecken gibt?

Aus völlig verschiedenen Ecken des Römischen Reichs haben sie sich gefunden.
Zelte bauend lebten sie in Armut.
Alle haben auf sie herabgesehen.
Aus Rom wurden sie vertrieben.
Bei Jesus sind sie angekommen.
Priska und ihr Mann Aquila haben viel erlebt.
Dieses Jahr wollen sie uns in ihr spannendes und ereignisreiches Leben mitnehmen.

Freut Euch auf tolle KiBiTa mit Spiel, Spaß, Theater, Musik, Aktionen und mehr rund um eine außergewöhnliche Familie.

  • Vom Donnerstag 29.10 – Samstag 01.11.2020  | 13-17:30 Uhr
  • Alter von 4-12 Jahre
  • im Evangelischen Gemeindehaus Herrenberg

KiBiTa 2017 Bericht

Auch dieses Jahr fanden wieder die Kinderbibeltage mit über 100 Kindern statt. Veranstaltet werden sie vom CVJM Herrenberg und der ev. Kirche Herrenberg im evangelischen Gemeindehaus.  Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums war das Motto der KiBiTa „Mit Martin Luther auf Entdeckertour“.

Die Veranstaltung wurde von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung des Jugendreferenten Jan Mundt (Jugendreferent seit 2019 ist Fabian Heidenreich) gestemmt. Dieses Jahr haben über 60 Ehrenamtliche mitgewirkt. Vielen Dank für so viel Unterstützung! Schon vor dem Projekt wurde von den Mitarbeitern viel Freizeit investiert, um den Kindern ein tolles Erlebnis bieten zu können. Theater-Stücke wurden um- und neugeschrieben, diverse Workshops und Spiele wurden vorbereitet und die neu gegründete KiBiTa-Band probte tolle Bewegungslieder ein.     
Folglich wurde den Kindern einiges geboten. Vom Basteln eines „Laufenden Luthers“  über Bauen eins Kreisels aus Holz bis zu einem spannenden Duell auf dem Kampfbalken im Otto‘schen Garten sowie diverse weitere sportliche und handwerkliche Herausforderungen. Der Start in jeden Tag begann jedoch mit gemeinsamem Gesang, Theateraufführungen über das Leben von Martin Luther sowie Kleingruppenarbeit, bei der die Themen der Anspiele vertieft wurden.

Am Sonntag, dem letzten der vier Kinderbibeltage, fand ein Gottesdienst im Beisein der meisten Eltern und weiteren Besuchern statt. Es wurde die Geschichte rund um Martin Luther in einem Theaterstück zusammengefasst und Inhalte in einer Kurzpredigt aufgegriffen. Dabei stand die Wichtigkeit des Bibellesens im Mittelpunkt und wurde durch einen Beitrag des Gideonbundes unterstützt. Nach dem Gottesdienst gab es für Kinder, Erwachsene und Mitarbeiter beim Pizzaessen die Möglichkeit, sich über die vergangenen Tage auszutauschen.